Skip to main content

Zitronengras Tee

Zitronengras, botanischer Name Cymbopogon citratus, wächst auf dem asiatischen Kontinent in jedem Garten. Zitronengras ist in Asien ein beliebtes Küchenkraut, das in kaum einem Gericht fehlen darf. Vor allem in Indien oder genauer gesagt im westlichen Teil des Subkontinents, gibt es riesige Flächen mit Zitronengras. Von dort aus wird es in die ganze Welt exportiert. Zitronengras ist jedoch mehr als nur ein beliebtes Gewürz für viele Speisen, es ist ebenfalls ein anerkanntes Heilkraut. Zitronengras Tee gilt nicht nur in Asien als Heilmittel, der Tee hat auch in der westlichen Welt einen guten Namen. Wie vielseitig ist Zitronengras und warum ist es eine gute Idee, bei Insektenstichen und Rheuma Zitronengras Tee zu trinken?

Das Zitronengras aus botanischer Sicht


Zitronengras gehört zur Familie der Süßgräser und kann bei günstigen Bedingungen bis zu zwei Meter groß werden. Weil Zitronengras immergrün und sehr krautig ist, erfordert es im Garten ein wenig Arbeit. Die Halme des Grases haben einen Durchmesser von vier Millimetern und sie sind bemehlt. Es sind die Laubblätter, die mit der Zeit ein angenehm duftendes Aroma entwickeln. Eine Besonderheit beim Zitronengras ist, dass sich die Laubblätter in die sogenannte Blattspreite und die Blattscheide unterteilen. Die Blattscheide ist kahl und grün, während die Blattspreite eine grünlich-blaue Farbe hat und bis zu 90 Zentimeter lang wird.

Der Blütenstand ist beim Zitronengras erstaunlich groß. Die Blätter wachsen eher locker und in Form von Rispen, die bis zu 60 Zentimeter lang sind. Die einzelnen Verzweigungen sind sehr dünn. Aus botanischer Sicht interessant sind jedoch die Blüten. Sie sind im unteren Bereich eher flach und haben zwei scharfkantige Kiele. Schmal ist hingegen der obere Bereich mit einer 0,2 Millimeter langen, stacheligen Spitze. In Asien, der Heimat des Zitronengrases, blüht die Pflanze in den Sommermonaten, in denen sie auch ihre Früchte trägt.

Zitronengras Tee in Garten und Küche

Zitronengras Tee

Die heilsame Zierpflanze aus Asien @ depositphotos.com / surasaki


Da das Zitronengras in Asien in jedem Garten wächst, steht es auch ständig zur Verfügung. Die Pflanze liebt einen eher trockenen und etwas sandigen Boden. Sie wächst immer büschelartig und hat trotz ihres Namens überhaupt nichts mit den gelben Zitrusfrüchten zu tun. Der Name weist lediglich darauf hin, dass das Gras ein frisches Aroma hat, was an Zitronen erinnert. Es reicht schon aus, die Gräser zwischen den Händen zu zerreiben, schon entfalten sie einen herrlichen Duft. Wenn das Zitronengras geerntet wird, bitte die Stängel immer oberhalb der Wurzel kappen. Das, was keine Verwendung findet, einfach am Busch zurücklassen.

Es ist der sehr kräftige, säuerliche Duft, der den Zitronengras Tee so besonders macht. Die zarten und jungen Teile des Zitronengrases sind perfekt für den Einsatz in der Küche. Ihr Aroma ist intensiv und das macht auch den Zitronengras Tee aus. Für die Verwendung in der Küche oder auch für die Zubereitung als Zitronengras Tee müssen die äußeren Schichten komplett entfernt werden. Nur das innere Weiße der Pflanze ist für den Zitronengras Tee oder für die Würze vieler Speisen geeignet. Die innere Schicht in kleine Streifen oder Ringe schneiden, auch der Mörser kann hier zum Einsatz kommen. Wer den ganzen Stängel nutzen möchte, muss ihn am besten mit der Rückseite eines breiten Messers weich klopfen. In diesem Fall wird der Stängel im Ganzen gekocht und vor dem Servieren der Speisen wieder aus dem Topf entfernt. Was bleibt, ist das einzigartige Aroma, das in die Speisen zieht.

Für die Zubereitung von Zitronengras Tee die Stängel mit einem möglichst scharfen Messer anschneiden, denn auf diese Weise können sich die ätherischen Öle der Pflanze richtig entfalten.

Das Zitronengras als Heilpflanze

In Asien wird dem Zitronengras schon seit vielen Jahrhunderten eine heilsame Wirkung nachgesagt. Bis heute schwören viele Menschen auf Zitronengras Tee, wenn sie abnehmen möchten, denn die Inhaltsstoffe im Zitronengras haben die gute Eigenschaft, Fette zu binden. Gleichzeitig sind sie in der Lage, den Cholesterinspiegel dauerhaft zu senken. Zitronengras kann aber noch mehr, es ist in der Lage, die Harnsäure und andere schädliche Stoffe zu binden und bei einer schnellen Ausscheidung zu helfen. Zitronengras Tee stimuliert außerdem die Verdauung und regt den Stoffwechsel aktiv an. Dies wiederum sorgt für eine Entlastung der Leber, der Nieren, des Magens und vor allem der empfindlichen Bauchspeicheldrüse.

Die Wirkung, die Zitronengras Tee hat, ist vielseitig. Der Tee aus den Stängeln des Zitronengrases hat den guten Ruf, Schädlinge wie Pilze und Baktrien effektiv zu beseitigen. Beschwerden mit dem Magen und mit dem Darm lassen sich durch Zitronengras Tee beheben. Außer Zweifel steht ebenfalls, dass der wohlschmeckende Tee eine reinigende Wirkung hat. Das macht sich vor allem bei Problemen mit der Haut positiv bemerkbar, wie beispielsweise bei Pickeln oder Akne.

Wirkt Zitronengras auch gegen Krebs?


Es gibt einige Studien, die sich mit dem Thema Zitronengras und Krebs befassen, angeblich soll das Süßgras eine krebshemmende Wirkung haben. Wer regelmäßig Zitronengras Tee trinkt, kann dem Krebs vorbeugen. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der „Ben-Gurion-Universität“ in Israel. Die Forscher in Tel Aviv gaben Ratten und Mäusen Zitronengras zu fressen und beobachteten anschließend, wie sich das Zitronengras auf den Organismus der Nagetiere auswirkte. Am Ende der Studie stand fest, dass Zitronengras das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, um fast 70 Prozent gesenkt hat. Es gab zudem noch weitere Versuchsreihen, sowohl mit tierischen als auch mit menschlichen Probanden.

In Hinblick auf die menschlichen Teilnehmer an der Studie, gab es positive Ergebnisse in den Bereichen Lungenkrebs, Leukämie, also Blutkrebs und Ovarialkarzinomen (Eierstockkrebs). Nach Ansicht der Wissenschaftler sind es vor allem die ätherischen Öle im Zitronengras, die unter anderem die Leber schützen. Das Zitronengras hat jedoch auch eine positive Wirkung auf die gefährlichen Krebszellen. Die ätherischen Öle hindern die Zellen bereits in einer sehr frühen Phase daran, zu wachsen, oder sie verlangsamen das Wachstum der Krebszellen. Im Zitronengras ist auch Citral enthalten, ein Antioxidans, was vor den freien Radikalen schützt. Zudem hat das Gras eine antibakterielle, eine antifungizide sowie eine entzündungshemmende Wirkung.

Zitronengras bei AIDS

Wie bereits erwähnt, hat Zitronengras eine vielfältige Wirkung, die sich nach neusten Studien auch positiv auf das Immunsystem auswirkt. Das trifft vor allem auf die Immunschwächekrankheit AIDS zu, einige der Symptome lassen sich mit Zitronengras Tee behandeln. Dabei geht es um den Mundsoor, der besonders häufig Patienten trifft, die unter AIDS oder einer Infektion mit HIV leiden. 90 Patienten nahmen an einer Studie teil, von denen 83 die Studie bis zum Ende begleitet haben. In den meisten Fällen, in den Mundsoor auftritt, wird den Patienten in der Regel eine 0,5 prozentige Gentianaviolettlösung verabreicht. Für die Studie gab es zusätzlich Zitronengras und Zitronengras Tee als Alternative in einer oralen Verabreichung. Die Ergebnisse der Studie waren eindeutig: An der Wirksamkeit von Zitronengras bei der Behandlung von Mundsoor besteht kein Zweifel mehr. Ganz ungetrübt war die Stimmung bei dieser Studie leider nicht, denn es kam zu unerwarteten Nebenwirkungen. Dazu gehören unter anderem Schwindel, Mundtrockenheit, ein vermehrtes Hungergefühl sowie ein starker Harndrang. Allerdings haben die Probanden der Studie diese Nebenwirkungen gerne in Kauf genommen, da Mundsoor eine sehr unangenehme Erkrankung ist.

Zitronengras Tee – ein Getränk mit Heilwirkung

In Asien genießen die Menschen das Zitronengras nicht nur als aromatische Zutat im Essen, sie trinken auch sehr gerne Zitronengras Tee, und zwar kalt ebenso gerne wie heiß. Die Menschen in Japan, Korea, China und Indien verwenden in der Regel die noch frischen Blätter für die Herstellung von Zitronengras Tee. Während in Asien überwiegend der Tee mit frischen Zutaten zubereitet wird, ist es in Deutschland eher das getrocknete Zitronengras, das für den Tee Verwendung findet. Wer getrocknetes Zitronengras kauft, sollte sich immer darüber im Klaren sein, dass in diesem Fall die aromatische Note fast vollständig verloren geht. Oftmals fügen die Händler künstliche Aromen zu, damit der Zitronengras Tee auch nach Zitrone schmeckt. Ein frischer Zitronengras Tee hat dagegen noch alle seine Geschmacksnoten und schmeckt unvergleichlich gut nach frischen Zitronen. Perfekt ist Zitronengras Tee, wenn einen kleinen Hauch von Rosenblüten hat.

Durch seine zahlreichen ätherischen Öle ist Zitronengras Tee nicht nur antimikrobiell, er wirkt auch schmerzlindernd und krampflösend. Das macht ihn in der Pflanzenheilkunde zu einem guten Mittel gegen Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen, Erbrechen und Übelkeit. Zitronengras Tee kommt außerdem noch bei Erkältungskrankheiten sowie Fieber und Kopfschmerzen zum Einsatz. Hier ist er vor allen Dingen als Heißgetränk sehr gefragt. Im Sommer, wenn es heiß ist, schmeckt der fruchtige Zitronengras Tee auch kalt mit Eiswürfeln sehr lecker.

Ingwer und Zitronengras – zusammen ein Genuss


Eine besondere Kombination sind Zitronengras und Ingwer, die in Asien vielfach zusammen zum Einsatz kommen. Vor allem, wenn es um einen schmackhaften und wirkungsvollen Tee gegen grippale Infekte und Erkältungen geht, haben sich der Zitronengras Tee und der Ingwer oft bewährt. Die Zubereitung ist einfach und geht schnell:

  • Zwei kleine Stücke frisches Zitronengras
  • 50 Gramm frischer Ingwer
  • 250 Milliliter Wasser
  • Ein Teelöffel Zitronensaft
  • Honig nach Geschmack

Das Zitronengras mit dem Ingwer im Wasser ungefähr zehn Minuten aufkochen. Dann die Zutaten durch ein Sieb gießen und das Teewasser in eine Tasse geben. Der Zitronensaft unterstreicht das herrliche Aroma des Zitronengrases noch und der Honig süßt, aber er nimmt dem Ingwer auch die Schärfe. In der Erkältungszeit im Herbst und im Winter ist der Tee zudem als wunderbare Vorbeugung geeignet, denn er unterstützt aktiv das Immunsystem.

Wie lässt sich Zitronengras in der Küche verwenden?

Alle, die gerne asiatisch essen und keine Scheu davor haben, mit exotischen Kräutern und Gewürzen zu kochen, sollten Zitronengras unbedingt einmal ausprobieren. In Asien kochen die Menschen schon seit Jahrhunderten mit frischem Zitronengras, das entweder auf der Fensterbank oder im Garten wächst. Das Aroma passt besonders gut zu Currygerichten, aber auch zu Fisch und zu vielen schmackhaften Suppen. Wer frisches Zitronengras zum Kochen kaufen möchte, sollte sein Glück in einem Laden für asiatische Lebensmittel versuchen. Dort gibt es Zitronengras in vielen unterschiedlichen Varianten. Beim Kauf von frischem Zitronengras sollte darauf geachtet werden, dass die Gräser noch knackig sind. Sind bereits trockene oder braune Stellen vorhanden, lohnt sich der Kauf nicht.

Um mit Zitronengras zu kochen, braucht es einige Zeit für die Vorbereitungen. Das untere Ende der Stängel immer abschneiden und die äußeren, oftmals harten Blätter entfernen. Damit Fisch, Gemüse und Fleisch vom Aroma des Zitronengrases profitieren können, die Stängel in schräge kleine Stücke schneiden und auf einen Holzspieß stecken. Den Spieß zum jeweiligen Gericht in den Topf oder die Pfanne geben, auf diese Weise kommt das Aroma wunderbar zum Tragen. Vor dem Servieren wird der Spieß einfach wieder aus dem Topf genommen. Etwas anders sieht es beim Kochen im Wok aus. Hier wird das Zitronengras vorher in feine Scheibchen geschnitten. In diesem Fall finden jedoch nur die unteren, hellen Teile des Zitronengrases Verwendung, denn die sind weich und lassen sich ohne Probleme auch mitessen.

Zitronengras im Garten anpflanzen

Wer den Geschmack von Zitronengras mag und bei seinem Zitronengras Tee auf Frische setzt, sollte das exotische Gras aus Asien im Garten anpflanzen. Am besten gedeiht Zitronengras an einem sonnigen Platz. Bis die Eisheiligen vorbei sind, ist es besser, die Gräser im Wintergarten oder an einem anderen warmen Ort zu lassen. Im Herbst kann die Pflanze allerdings lange im Freien bleiben. Zitronengras selbst züchten ist nicht einfach, da die Pflanze keine tiefen Temperaturen verträgt, eher selten blüht und es sich nicht lohnt, den Samen für die weitere Vermehrung zu ernten. Eine bessere Idee ist es, Zitronengras in einem Topf zu ziehen. Hier empfiehlt es sich, ein Substrat zusammen mit Blumenerde zu wählen. Der pH-Wert sollte leicht säuerlich sein. Die Pflanze liebt es, wenn sie viel Wasser bekommt, Staunässe sollte jedoch vermieden werden. Wenn die Pflanze gut angeht, ist schon im dritten Jahr mit der Ernte zu rechnen.

Fazit zum Zitronengras Tee

Zitronengras ist nicht umsonst in Asien so beliebt. Die asiatische Küche, die fast nur frische Zutaten kennt, hat mit dem Zitronengras ein wunderbares Gewürz, was alle Gerichte frischer schmecken lässt. Auch in Europa hat sich das exotische Gras einen Namen gemacht. Hier ist es allerdings der Zitronengras Tee, der besonders gut ankommt. Zitronengras Tee aus frischem Zitronengras hat einen unverwechselbar fruchtigen Geschmack. Wer keinen Garten besitzt, kann Zitronengras auch im Topf züchten. Zitronengras Tee ist nicht nur im Sommer ein sehr erfrischendes Getränk. In der Erkältungszeit im Herbst und im Winter ist Zitronengras Tee ebenfalls eine gute Sache, um eine Erkältung oder einen grippalen Infekt effektiv abzuwehren.

Top 10 Bestseller – Zitronengras Tee

Bestseller Nr. 1
Zitronengras Kräutertee Biologischem Anbau – zitronige Süße – Citronella Herba Organisch - Zitronen Gras Tee Bio 200g *
  • Leicht, aromatisch und mit intensiven Zitrusnoten, ist eine dampfende Tasse Zitronengrastee das perfekte Getränk an einem Sommerabend.
  • Dieser Kräutertee wird aus biologisch angebautem Zitronengras hergestellt, enthält keine Farb- oder Geschmacksstoffe und ergibt einen naturbelassenen, koffeinfreien Aufguss, der zu jeder Tageszeit genossen werden kann.
  • Von Kräutertee-Experten speziell verarbeitet, steckt dieser Zitronengrastee voll von Antioxidantien, deren reinigende Wirkung das allgemeine Wohlbefinden fördert.
  • Zitronengrastee wird seit Langem wegen seiner anregenden Wirkung auf Fettverbrennung und Stoffwechsel gepriesen, durch die er den Gewichtsverlust unterstützt.
  • Dieser Kräutertee wurde von Valley of Tea speziell wegen seiner Qualität und seines Geschmacks ausgewählt, damit Ihnen jede Tasse ungetrübten Genuss beschert.
Bestseller Nr. 3
Lebensbaum Kräutertee Lose - Zitronengras, 50 g *
  • Das Produkt ist für Veganer geeignet
  • Vegetarisch
  • Öko-kontrollstelle: DE-ÖKO-001
Bestseller Nr. 4
Naturix24 – Zitronengras, Lemongras geschnitten – 500 g Beutel *
  • geschnittenes Lemongras
  • ohne künstliche Zusätze
  • ohne Konservierungsstoffe
Bestseller Nr. 5
PEnandiTRA - Lemongras Zitronengras geschnitten - 1 kg *
  • Lemongras Zitronengras geschnitten - Cymbopogon citratus
  • Geschmack: zitronenartig ~ Siebgröße: 10 mm ~ Farbe: grün
  • Informationen zu Ernährungsformen: geeignet für: vegetarisch ~ vegan ~ Kosher ~ Halal
  • Ware wird im lebensmittelechten, wiederverschließbaren Druckverschlussbeutel angeliefert
Bestseller Nr. 6
EDEL KRAUT | BIO LEMONGRAS TEE geschnitten - Premium organic lemongrass cut 1000g *
  • BIO Premium Spitzenqualität - kbA - *aus kontrolliert biologischem Anbau
  • EDEL KRAUT ist BIO-Zertifiziert: Kontrollstelle DE-ÖKO-037
  • Frei von Konservierungsstoffen sowie von künstlichen Zusätzen.
  • Europa Versand - european postage - shipping to europe
  • 100% BIO Lemongras (organic lemongrass cut) - 100% Natur (pure nature)
Bestseller Nr. 7
Naturix24 – Zitronengras, Lemongras geschnitten – 250 g Beutel *
  • geschnittenes Lemongras
  • ohne künstliche Zusätze
  • ohne Konservierungsstoffe
Bestseller Nr. 8
Sunkoshi Tee Zitronengras Tee Lemongrass Tee Tee aus Nepal *
  • Sunkoshi Tee
  • Zutaten: Zitronengras 96 %, Heiliges Basilikum 2 % und Guduchi (Tinospara cordifolia) 2 %
  • 6,50 € / 100 g
Bestseller Nr. 9
Ayurvedischer Kräutertee Lose 100g, Ayurveda Tee mit Ingwer Zitronengras, Ginger meets Lemongrass Fruchtig-Frisch-Würzig - TeaClub *
  • AYURVEDA TEE MIT INGWER - Ayurveda Tee Mischung mit Ingwer, Zitronengras, Süßholzwurzeln, Pfefferminze, Zitronenschalen und schwarze Pfefferkörner.
  • NATÜRLICHE SÜßE - Loser Kräutertee mit der natürlichen Süße der Süßholzwurzel, fruchtig-frisches Zitronengras und würziger Ingwer.
  • KOFFEINFREIER KRÄUTERTEE - Koffeinfreie Kräutertee Mischung mit aufregend würzigem Geschmack und der Süße der Süßholzwurzel.
  • INGWERTEE OHNE AROMAZUSATZ - 100% NATÜRLICH. 100% GESCHMACK. Glutenfrei und Laktosefrei.
  • PREMIUM QUALITÄT - Exklusiver Ayurveda Tee in hervorragender Qualität und mit unverwechselbarem Geschmack. Der Tee ist aromasicher im wiederverschließbaren Zippbeutel verpackt.
Bestseller Nr. 10
EDEL KRAUT | BIO LEMONGRAS TEE geschnitten - Premium organic lemongrass cut 500g *
  • BIO Premium Spitzenqualität - kbA - *aus kontrolliert biologischem Anbau
  • EDEL KRAUT ist BIO-Zertifiziert: Kontrollstelle DE-ÖKO-037
  • Frei von Konservierungsstoffen sowie von künstlichen Zusätzen.
  • Europa Versand - european postage - shipping to europe
  • 100% BIO Lemongras (organic lemongrass cut) - 100% Natur (pure nature)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von zitronengras-tee.de
Redaktion

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 10.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben