Skip to main content

Zitronengras Tee Zubereitung – ist Sie schwierig?

Zitronengras Tee ZubereitungEs gibt Menschen in Europa, die noch nie etwas von Zitronengras gehört haben. Die Pflanze, die zu den Süßgräsern gehört, ist in China wie auch in Japan, Indien, Indonesien, Thailand und Korea in jedem Garten zu finden. In der asiatischen Küche ist Zitronengras das Gewürz schlechthin, es verfeinert Suppen ebenso wie Soßen und Currygerichte. Wenn es jedoch um die Zitronengras Tee Zubereitung geht, spielt das Zitronengras eine andere Rolle: Es wird zur Heilpflanze. Bei Fieber und bei Problemen mit der Verdauung, bei starker Akne und Erbrechen, bei Übelkeit und zu hohem Blutzucker – Zitronengras kann bei allen diesen gesundheitlichen Problemen eine große Hilfe sein.

Ein beliebtes Erfrischungsgetränk

Die Menschen in Asien kennen sich mit der Zitronengras Tee Zubereitung bestens aus. Dort wird der Tee in der heißen Jahreszeit gerne als Erfrischungsgetränk genutzt. Durch einen hohen Anteil an Vitamin C sowie Kalzium, Kalium, Eisen und Phosphor ist das Gras aus der Familie der Süßgräser nicht nur aufgrund seiner erfrischenden Wirkung beliebt. Zitronengras ist außerdem Teil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Mit Zitronen hat das Gras jedoch nichts zu tun, mit der Zitrusfrucht verbindet Zitronengras nur das frische, leicht säuerliche Aroma. In Asien kennen nicht nur die Hausfrauen die Vorzüge des Zitronengrases, auch in der traditionellen Medizin spielt es eine wichtige Rolle. Hier in Europa genießt Zitronengras als Küchenzutat einen guten Ruf, jedoch wissen nur wenige Menschen, wie gesund die Pflanze eigentlich ist.

Die heilende Wirkung des Zitronengrases

Es sind die hohen Anteile an ätherischen Ölen, die das Zitronengras so effektiv machen. Wenn es zum Beispiel bei einer Aromatherapie zum Einsatz kommt, wirkt sich Zitronengras positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus und ist zudem motivierend. Eine Aromatherapie mit Zitronengras ist auch eine gute Wahl, um die Stimmung aufzuhellen. Vor allem in Thailand schätzen die Menschen die heilsamen Eigenschaften des Grases. Sie verwenden es unter anderem bei Bauchkrämpfen und bei Schwierigkeiten mit der Verdauung. Zitronengras ist nicht nur bei Reisekrankheit und der damit verbundenen Übelkeit zu empfehlen, ein Tee aus Zitronengras kann ebenfalls bei Erbrechen hilfreich sein. Die Zitronengras Tee Zubereitung lohnt sich zudem, da der Tee eine reinigende Wirkung hat. Das macht sich vor allem bei Akne bemerkbar. Äußerlich angewendet, kann das Süßgras dazu beitragen, dass die Hautprobleme verschwinden.

Gibt es auch Nebenwirkungen?

Wie bei vielen anderen Heilpflanzen, so gibt es auch beim Zitronengras einige Nebenwirkungen, die bei der Zitronengras Tee Zubereitung beachtet werden müssen. Bei einem übermäßigen Genuss kann der Tee aus Zitronengras für einen trockenen Mund und einen starken Harndrang sorgen, auch Schwindel ist nicht auszuschließen. Wenn sich diese Nebenwirkungen bemerkbar machen, reicht es schon aus, die Menge zu reduzieren und die Probleme sind verschwunden. Sollten die Nebenwirkungen wider Erwarten nicht ganz verschwinden, ist es sinnvoll, keinen Zitronengras Tee mehr zu trinken und mit einem Arzt zu sprechen.

Was ist bei der Zitronengras Tee Zubereitung zu beachten?

Für die Zitronengras Tee Zubereitung gibt es viele verschiedene Rezepte. Besonders bekannt ist die Zitronengras Tee Zubereitung aus Thailand. Frisches Zitronengras ist natürlich die beste Wahl, denn wenn das Süßgras länger liegt, verliert es sein typisches Aroma. Folgende Zutaten sind für die Zitronengras Tee Zubereitung wichtig:

  • Zwei bis drei Stücke frisches Zitronengras
  • 250 Milliliter Wasser
  • Ein Teelöffel frischer Zitronensaft
  • 50 Gramm Honig oder Ingwer


Bei der Zitronengras Tee Zubereitung nach thailändischer Art gibt es zwei Optionen. Bei der einfachen Variante wird das Zitronengras in eine Teekanne gegeben, das heiße Wasser darüber gegossen und anschließend zieht der Tee für zehn Minuten. Diese Art der Zitronengras Tee Zubereitung ist für alle zu empfehlen, die noch nie den fernöstlichen Tee zubereitet haben. Wer das Getränk hingegen kennt, kann die zweite Variante versuchen. Dabei wird Wasser in einem Topf zum Kochen gebracht, zusammen mit den Zitronengrasstücken und optional einem Stück Ingwer. Wie lange das Zitronengras und der Ingwer ziehen, ist dabei Geschmackssache. Nach der Ziehzeit die Stücke aus dem Wasser nehmen, den Tee mit Honig verfeinern und dann trinken.

Fazit zur Zitronengras Tee Zubereitung

In Asien hat sich das Zitronengras schon lange als Erfrischungsgetränk im Sommer und als Heilpflanze im Winter einen guten Namen gemacht. Auch in Europa wird das Zitronengras immer beliebter. Zuerst waren es diejenigen, die gerne asiatisch kochen, die das aromatische Süßgras für sich entdeckt haben. Sie würzen damit Köstlichkeiten aus dem Wok oder verfeinern Gemüse- und Fleischgerichte mit dem Zitronengras. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, wie gesund Zitronengras ist. Als Tee aufgekocht, vertreibt Zitronengras die schlechte Laune, wirkt Depressionen entgegen und sorgt zudem noch für eine gesunde schöne Haut.

Frisch aufgebrüht ist Zitronengras Tee zudem ein sehr gutes Mittel gegen Erkältungen und grippale Infekte.

Bild: @ depositphotos.com / seagamess

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (442 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von zitronengras-tee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben